Wie funktioniert SEO?

Bevor wir in die SEO eintauchen und mehr darüber herausfinden, wie SEO funktioniert, sollten wir zunächst verstehen, was genau SEO ist.

Wie wir alle wissen, entwickelt sich die digitale Landschaft schneller als je zuvor, so dass für alle Online-Unternehmen die dringende und unmittelbare Notwendigkeit besteht, die steigenden Online-Trends und die digitale Wirtschaft nicht nur anzunehmen, sondern auch zu nutzen. Es gibt zwar viele digitale Marketingstrategien, um Online-Geschäfte zu gewinnen, aber die effektivste und nachhaltigste ist die organische Methode, zu der auch SEO oder Suchmaschinenoptimierung gehört.

Suchmaschinenoptimierung hilft Websites, Blogs oder Webseiten dabei, von den Suchmaschinen nach verwandten Schlüsselwörtern gefunden zu werden. SEO wird allgemein auch als “organische”, “natürliche”, “unbezahlte” oder “verdiente” Ergebnisse bezeichnet.

Wie genau funktioniert eine Suchmaschine?

Es gibt zwei Schlüsselschritte, die in erster Linie für die Suchmaschinenergebnisse verantwortlich sind. Sie sind wie folgt: Kriechen: Suchmaschinen-Bots crawlen alle mit einer Website verknüpften Webseiten. Große Suchmaschinen wie Google crawlen täglich Millionen von Seiten.Indizierung: Nachdem alle Seiten durch den Crawling-Prozess gecrawlt wurden, werden diese Seiten in der Datenbank für den späteren Abruf indiziert. Der Prozess der Indexierung ist äußerst wichtig. Je mehr Seiten Ihrer Websites indexiert werden, desto größer sind die Chancen, Ihr Ranking zu verbessern. Dies hängt jedoch von den Strategien ab, die Sie formulieren.Die großen Suchmaschinen aktualisieren ihren Algorithmus regelmäßig, und es gibt verschiedene Faktoren, die diese Ergebnisse direkt oder indirekt beeinflussen. Es ist ratsam, Sitemaps zu aktualisieren

Wie funktioniert SEO und was sind die besten Tipps zur Verbesserung von SEO?

Die Suchmaschinenoptimierung hängt von einer Reihe von Faktoren ab, die direkt oder indirekt das Ranking beeinflussen. Wir möchten all diese Faktoren in diesem Artikel aufdecken. Hier sind die Schlüsselfaktoren:

Inhalt – Er ist einer der wichtigsten SEO-Faktoren. Jeder, der über digitales Marketing gehört hat, muss auch gehört haben, dass “Content is King”. Das ist wahr. Bei zahlreichen Gelegenheiten hat Google gesagt, dass es Websites mit großartigem Inhalt belohnt. Wenn Sie also andere Websites austricksen wollen, sollten Sie sich, wenn es um SEO geht, ebenso gut auf deren Inhalt konzentrieren. Wenn Sie sich einen Content-Abschnitt wünschen, gibt es einige wichtige Faktoren, die beachtet werden müssen, wie z. B. die Lesbarkeit, die Verwendung von H1/H2 nach Bedarf und die Kontrolle der Verwendung von passiven sowie sich wiederholenden Sätzen.

On-Page SEO – Wenn Sie Ihre Konkurrenten austricksen wollen, müssen Sie an der On-Page SEO Ihrer Website arbeiten. Machen Sie die Grundlagen richtig. Arbeiten Sie sorgfältig an der Meta-Beschreibung und den Schlüsselwörtern. Konzentrieren Sie sich sowohl auf den Inhalt als auch auf die interne Verlinkung. Fügen Sie relevante Titel hinzu, optimieren Sie alle Bilder (fügen Sie Alt-Tag hinzu), fügen Sie eine Mischung aus H1-, H2-Überschriften und Unterüberschriften ein, fügen Sie LSI-Keywords hinzu, indem Sie die Keyword-Dichte kontrollieren. Die Länge/Beschreibung muss dem Schwierigkeitsgrad des Schlüsselworts entsprechen. Je höher der Schwierigkeitsgrad, desto detaillierter sollte Ihr Inhalt sein, um zu überbieten, und bitte stellen Sie sicher, dass Sie das Grundrecht erhalten.

Backlinks – Die Erzeugung qualitativ hochwertiger Backlinks ist äußerst wichtig, um die Domain- und Seitenautorität Ihrer Website zu stärken. Einige Ihrer Bemühungen sollten sich auch darauf konzentrieren, genügend qualitativ hochwertige Backlinks zu erstellen. Das meiste davon sollte durch die Erstellung überzeugender Inhalte erreicht werden, denn je besser die von Ihnen produzierten Inhalte sind, desto höher sind die Chancen, dass Menschen auf Ihre Website verlinken. Halten Sie sich an die Relevanz, denn wenn die Links irrelevant sind, dann würde dies, was die Google-Rankings betrifft, mehr schaden als nützen. Es muss durch ethische Methoden erzeugt werden, nur mit den richtigen Arten von Backlinks (White-Hat-Strategien).

Website-Geschwindigkeit (Page Load Time) und Nutzererfahrung – Google belohnt die Websites, die schneller sind. Es konzentriert sich vor allem auf das Engagement der Nutzer. Was es bedeutet, ist – die Grundlagen der Website müssen intakt sein. Achten Sie auf die Geschwindigkeit Ihrer Website (Seitenladezeit). Dies wurde bei der letzten Aktualisierung der Google-Geschwindigkeit deutlich gemacht. Sie müssen sich entsprechend anpassen/umstellen. Sie müssen auch an den Metriken für das Nutzerverhalten arbeiten, wie z.B. an der Anzahl der Klicks/Out der Gesamteindrücke. Konzentrieren Sie sich auf die Absprungrate, die Seitenaufrufe, die Sitzung und all diese Metriken, um sie im Detail zu verstehen. Sagen Sie einfach “schneller die Website, besser die Ergebnisse”.