Locwork.de
Image default
Angebote

So nutzen Sie Ihre Fasssauna optimal

Sie haben gerade eine eigene Fasssauna angeschafft? Dann möchten Sie Ihre nagelneue Sauna natürlich optimal nutzen können. Sie haben bestimmt schon eine Vorstellung, wie Sie das anstellen wollen. Aber vielleicht bringen Sie die Tipps in diesem Artikel ja noch auf neue Ideen. Lesen Sie weiter und lassen Sie sich von unseren Wellnessideen inspirieren! 

Die Sauna rechtzeitig einschalten

Sie stehen kurz davor, Ihren ersten Saunagang zu genießen? Dann wollen Sie natürlich nicht in einer kalten Sauna sitzen. Planen Sie etwas Zeit zum Vorheizen ein! Im Durchschnitt dauert es 25 bis 30 Minuten, bis die Sauna Ihre Wunschtemperatur erreicht hat. Wenn Sie es etwas kühler oder heißer mögen, dauert das Aufheizen entsprechend kürzer oder länger.

Nicht mit vollem oder leeren Magen in die Sauna

Eine Sitzung in der Sauna ist anstrengend für Ihren Körper. Deshalb sollten Sie es wie beim Sport machen: Essen Sie keine schweren Mahlzeiten, bevor Sie in die Sauna gehen. Damit belasten Sie Ihren Körper und Kreislauf zu stark und Ihnen könnte schlecht werden. Gleiches gilt auch, wenn Sie noch nüchtern sind. Warten Sie mit dem Essen bis nach dem Saunabesuch. Und vergessen Sie nicht, zwischen den Saunagängen ausreichend zu trinken. Am besten ist Wasser!

Duschen nicht vergessen

Für ein hygienisches Saunaerlebnis sollten Sie sich vor dem ersten Saunagang duschen. Wenn Sie sauber in die Sauna gehen, vermeiden Sie, dass sich auf Dauer unangenehme Gerüche in Ihrer Sauna festsetzen, die Sie nur schwer wieder loswerden. Ein wichtiger Teil des Saunabadens ist die Abwechslung von Hitze und Kälte. Mit einer kalten Dusche zwischen den Saunagängen stimulieren Sie Ihren Kreislauf und nach dem Temperaturschock entsteht ein wunderbar entspanntes Gefühl im Körper. Um Ihren Kreislauf nicht zu sehr zu belasten, sollten Sie einige Minuten in der Außenluft abkühlen, bevor Sie sich unter die kalte Dusche stellen. Wenn Sie eine Sauna im Garten haben, lohnt es sich, über eine Gartendusche nachzudenken. So können Sie gleich in der Nähe Ihrer Sauna duschen und brauchen nicht jedes Mal ins Haus zu gehen.

Machen Sie es sich bequem

An einem lauen Sommerabend ist es einfach herrlich, wenn Sie nach der Sitzung in der Sauna nicht zurück ins Haus gehen müssen, sondern an der frischen Luft in Ihrem Garten entspannen können. Schaffen Sie einige komfortable Liegen an. Wenn Sie möchten, können Sie auch einen kompletten Loungebereich einrichten: Mit Minibar, Feuerkorb, bequemen Sitz- und Liegeplätzen und stimmungsvollem Kerzenlicht. So wird Ihr Garten zu einer echten Wellnessoase!

 

https://welvaere.de/

Related Posts

Ein Büro mieten in Frankfurt – deutsches Finanzzentrum und Handelsmetropole

Qualitativ hochwertiges CBD

Die besten Einsatzmöglichkeiten für eine LED Wolkendecke