Locwork

Mit spezifischen Fahrradsachen die Zielgruppe erreichen

Überzeugte Radfahrerinnen und Radfahrer betrachten ihr Rad gerne als ihren treuen Begleiter, den es natürlich zu hegen und zu pflegen gilt. Dementsprechend besuchen sie auch häufiger ein Fahrradgeschäft, um sich über die besten Möglichkeiten zu informieren. Diese Zielgruppe, die gerne über die neueste Fahrradtechnik verfügt, bildet einen wichtigen Markt. Es gibt jedoch auch noch weitere Zielgruppen für Fahrradhändler mit anderen Bedürfnissen. So gibt es zum Beispiel auch die Alltagsradler, die ihr Fahrrad zum Pendeln einsetzen und deshalb also die richtige Ausrüstung brauchen, damit sie repräsentativ am Arbeitsplatz erscheinen. Aber auch Familien mit Kindern sind eine besondere Zielgruppe mit spezifischen Bedürfnissen im Hinblick auf Fahrradsachen, die Fahrradhändler keineswegs außer Acht lassen sollten.

Den genauen Bedarf heraushören und decken

Wer ein Fahrradgeschäft betreibt, sollte also unbedingt genau hinhören und so in Erfahrung bringen, für welche Zwecke potentielle Kunden ihre Fahrräder oder bzw. Fahrradsachen einsetzen wollen. Geht es um passionierte und ambitionierte Radsportler, die sich für die neueste Fahrradtechnik begeistern oder sucht der Interessent vor allem ein alltagstaugliches Rad mit einem guten Kettenschutz, zweckmäßigen Schutzblechen? Den Fahrradpendlern sollte auch immer gleich gute Regenschutzkleidung empfohlen werden. Wenn Familien ihren Nachwuchs mit aufs Zweirad nehmen wollen, gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Natürlich gibt es die Möglichkeit, einen Kindersitz auf dem Fahrrad zu montieren. Heutzutage schauen sich jedoch viele junge Eltern nach anderen Optionen um. Eine davon besteht aus einem Lastenrad mit Elektroantrieb. Dabei handelt es sich um ein ausgesprochen sicheres und komfortables Transportmittel zur Beförderung von Kindern.

In Zusammenarbeit mit dem richtigen Großhändler lassen sich vielfältige Wünsche erfüllen

Wenn man dann als Fahrradhändler genau weiß, was die Kunden wünschen, braucht man natürlich noch die richtigen Fahrräder und Fahrradsachen, um diese Wünsche zu vernünftigen Preisen in Erfüllung gehen zu lassen. In Zusammenarbeit mit einem gute aufgestellten Großhändler, wie zum Beispiel der niederländischen Firma Cycletech, gelingt das und damit wird das Fortbestehen eines Fahrradladens gesichert.

https://www.cycle-tech.de/